- A dictionary of medical eponyms

Albert Ludwig Sigesmund Neisser - bibliography

Related eponyms

Biography

German physician and bacteriologist, born January 22, 1855, Schweidnitz [now Swidnica, Poland]; died July 1916, Breslau [now Wroclaw, Poland].

Bibliography

  • Ueber eine der Gonorrhoe eigentümliche Micrcoccenform.
    Centralblatt für die medicinischen Wissenschaften, Berlin, 1879, 17: 497-500.
    Discovery of the gonococcus – causal organism in gonorrhoea.
  • Ueber die Aetiologie des Aussatzes. Jahresberichte der schlesischen Gesellschaft für vaterländische Cultur, Breslau, 1880, 57: 65-72.
    Neisser obtained leprosy tissue form Hansen and, using aniline dyes for staining Mycobacterium leprae, was able to demonstrate it more convincingly than Hansen.
  • Weitere Beiträge zur Aetiologie der Lepra.
    [Virchows] Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin, Berlin, 1881, 84: 514-542.
  • Die Mikrokokken der Gonorrhoe.
    Deutsche Medizinische Wochenschrift, Berlin, 1882, 8: 279-283.
  • Die chronischen Infektionskrankheiten der Haut.
    In: Hugo Wilhelm von Ziemssen (1829-1902), editor: Handbuch der speciellen Pathologie und Therapie. Leipzig, 1880, IV: 560-723.
  • Über das Leykoderma syphiliticum.
    Vierteljahrsschrift für Dermatologie und Syphilis, 1883, 15: 491-508.
  • Ueber die Mängerl der zur Zeit üblichen Prostituiertenuntersuchungen.
    Deutsche medicinische Wochenschrift, Berlin, 1890, 16: 834-837.
  • Pathologie des Ekzems.
    Archiv für Dermatologie und Syphilis, Berlin, 1892. Supplement 1: 116-161.
  • Über den gegenwartigen Stand der Lichenfrage.
    Archiv für Dermatologie und Syphilis, Berlin, 1894, 28: 75-99.
  • Über Vitiligo mit lichenoiden Eruptionen.
    Verhandlungen der deutschen dermatologischen Gesellschaft. IV. Kongress zu Breslau. Wien, Leipzig, 1894: 435-439.
  • Syphilis maligne. Journal des maladies cutanées et syphilitiques, 1896, 9: 210-213.
  • Die Einreibungskur.
    [Volkmanns] Sammlung klinisher Vorträge, Leipzig, 1897, 199: 1083-1114.
  • Was wissen wir von einer Serumtherapie der Syphilis und was haben wir von ihn zu Hoffen?
    Archiv für Dermatologie und Syphilis, Berlin, 1898, 44: 431-439.
  • Über Versuche, Syphilis auf Schweine zu übertragen.
    Archiv für Dermatologie und Syphilis, Berlin, 1902, 59: 163-170.
  • Zur Erinnerung an den 25 jährigen Bestand der Breslauer Hautklinik 1877 bis 1902. Archiv für Dermatologie und Syphilis, 1902, 60: 1-36.
  • Meine Versuche zur Übertragung der Syphilis auf Affen.
    Deutsche medicinische Wochenschrift, Berlin, 1904, 30: 1369-1373, 1431-1434.
  • Weitere Mitteilungen über den Nachweis spezifischer luetischer Substanzen durch Komplementbindung. With August Wassermann, Carl Bruck and A. Schucht.
    Zeitschrift für Hygiene und Infektionskrankheiten, 1906, 55: 451-477.
  • Über die Bedeutung der Lupuskrankheit und die Notwendigkeit ihrer Bekämpfung. Leipzig, 1908.
  • Über das neue Ehrlich'sche Mittel.
    Deutsche medicinische Wochenschrift, Berlin, 1910, 36: 1212-1213.
  • Beiträge zur Pathologie und Therapie der Syphilis.
    Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte, 1911, 37: 1-624.
  • Syfilis und Salvarsan. Berlin, 1913.
  • Ist es wirklich ganz unmöglich, die Prostitution gesundheitlich unschädlich zu machen? Deutsche medicinische Wochenschrift, Berlin, 1915, 41: 1385-1388.
  • Über das urtikarielle Ekzem.
    Archiv für Dermatologie und Syphilis, Berlin, 1916, 121: 579-612.
  • Geschlechtskrankheiten und ihre Bekämpfung. Berlin, 1916.
  • Scholz, G. Sebastian:
    Albert Neisser und seine Schüler. In: J. J. Herzberg and G. W. Korting, editors: Zur Geschichte der deutschen Dermatologie. Grosse, 65-75, Berlin 1987.
  • G. Sebastian and A. Scholz:
    Albert Neisser (1855-1916) und die Moulagensammlung in Breslau.
    Der Deutsche Dermatologe, 1993, 7, 771-773.
  • Neisser, Albert.
    In: J. Pagel, publisher: Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neunzehnten Jahrhunderts. Urban & Schwarzenberg, Berlin and Vienna, 1901: 1193-1196.
  • H. Schadewaldt:
    Neisser, Albert Ludwig Sigesmund.
    In: Charles Coulston Gillispie. Editor in chief: Dictionary of Scientific Biographies. Charles Scribner’s Sons. New York, 1970. © 1970. American council of learned societies.
  • A. L. S. Neisser. In: B. G. Firkin and J. A. Whitehead: Dictionary of Medical Eponyms. Parthenon Publishing Group. 1989.

What is an eponym?

An eponym is a word derived from the name of a person, whether real or fictional. A medical eponym is thus any word related to medicine, whose name is derived from a person.

What is Whonamedit?

Whonamedit.com is a biographical dictionary of medical eponyms. It is our ambition to present a complete survey of all medical phenomena named for a person, with a biography of that person.

Disclaimer:

Whonamedit? does not give medical advice.
This survey of medical eponyms and the persons behind them is meant as a general interest site only. No information found here must under any circumstances be used for medical purposes, diagnostically, therapeutically or otherwise. If you, or anybody close to you, is affected, or believe to be affected, by any condition mentioned here: see a doctor.