- A dictionary of medical eponyms

Hermann Friedrich Stannius - bibliography

Related eponyms

Biography

German physiologist, born March 15, 1808, Hamburg; died January 15, 1883, Sachsenburg.

Bibliography

    A bibliography of forty of Stannius’ papers is in Royal Society, Catalogue of Scientific papers, V, 797-798.
  • De speciebus nonnullis Mycethophila vel novis vel minus cognitis.
    Bratislava, 1831.
  • Beiträge zur Entomologie, besondere in Bezug auf Schlesien, gemeinschaftlich mit Schummel. Breslau, 1832.
  • Über den Einfluss der Nerven auf den Blutumlauf.
    [Froriep’s] Notizen aus dem Gebiete der Natur- und Heilkunde, 1833, 36: 246-248.
  • Ueber einige Missbildungen an Insekten. [Müller’s] Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medizin, Berlin, 1835: 295-310.
  • Allgemeine Pathologie. Berlin, I, 1837.
  • Ueber die Einwirkung des Strychnins auf das Nervensystem. Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medizin, Berlin, 1837: 223-236.
  • Ueber Nebennieren bei Knorpelfischen. Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medizin, Berlin, 1839: 97-101.
  • Ueber krankhafte Verschliessung grösserer Venenstämme. Berlin, 1839.
  • Ueber Lymphhezen der Vögel. Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medizin, Berlin, 1843: 449-452.
  • Ueber den Bau des Delphingehirns. Rostock, 1845.
    Abhandlungen aus dem Gebiet der Naturwissenschaften, (Hamburg, 1846, I: 1-16.
  • Bemerkungen über das Verhältniss der Ganoiden zu den Clupeiden.
    Rostock, 1846.
  • Beiträge zur Kenntniss der amerikanischen Manati’s. Rostock, 1846.
  • Lehrbuch der vergleichenden Anatomie der Wirbeltiere.
    2 volumes, Berlin, Veit & Co.,1846-1848. 2nd edition, 1852.
    Carl Theodor Ernst von Siebold (1804-1885) wrote the first volume, Stannius the second.
  • Untersuchungen ueber Muskelreizbarkeit. Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medizin, Berlin, 1847: 443-462. Also 1849: 588-592.
  • Versuch über die Function der Zungennerven.
    Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medizin, Berlin, 1848.
  • Beiträge zur Geschichte des Enchondroms.
    Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medizin, Berlin, 1848.
  • Das peripherische Nervensystem der Fische, anatomisch und physiologisch untersucht. Rostock, 1849.
  • Ueber eine der Thymus entsprechende Drüse bei Knochenfischen.
    Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medizin, Berlin, 1850.
  • Ueber Theilung der Primitivröhren in den Stämmen, Aesten und Zweigen der Nerven.
    Archiv für physiologische Heilkunde, Stuttgart, 1850; IX.
  • Versuche über die Ausscheidung der Nieren.
    Archiv für physiologische Heilkunde, Stuttgart, 1850; IX.
  • Ueber die Wirkung der Digitalis und des Digitalin.
    Archiv für physiologische Heilkunde, Stuttgart, 1851, 10: 177-209.
  • Zwei Reihen physiologischer Versuche. Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medizin, Berlin, 1852: 85-100. Partial translation in John Farquhar Fulton's (1899-1960) Selected Readings in the History of Physiology, 2nd. Edition, 1966: 59-60.
  • Untersuchungen über Leistungsfähigkeit der Muskeln und Todesstarre.
    Archiv für physiologische Heilkunde, Stuttgart, 1852; XI.
  • Beobachtungen über Verjüngungsvorgänge im thierischen Organismus.
    Rostock, 1853.
  • Fieber. Article in Rudolf Wagner, editor: Handwörterbuch der Physiologie mit Rücksicht auf physiologische Pathologie.
    Braunschweig, 1842-1853.
  • J. Pagel:
    Biographisches Lexicon der hervorragenden Ärzte aller Zeiten und Völker.
    Berlin-Wien, 1934; 2nd edition, volume V, page 390.
  • Wilhelm Stieda:
    Hermann Stannius und die Universität Rostock 1837-1854. Jahrbuch des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde, 1928, 93: 1-36.
  • Richard N. Wegner:
    Zur Geschichte der anatomischen Forschung an der Universität Rostock.
    Wiesbaden, 1917, pp. 127-128.
  • Axel Wilhelmi:
    Die mecklenburgischen Ärzte von den ältesten Zeiten bis zur Gegewart.
    Schwerin, 1901: 107-108.

What is an eponym?

An eponym is a word derived from the name of a person, whether real or fictional. A medical eponym is thus any word related to medicine, whose name is derived from a person.

What is Whonamedit?

Whonamedit.com is a biographical dictionary of medical eponyms. It is our ambition to present a complete survey of all medical phenomena named for a person, with a biography of that person.

Disclaimer:

Whonamedit? does not give medical advice.
This survey of medical eponyms and the persons behind them is meant as a general interest site only. No information found here must under any circumstances be used for medical purposes, diagnostically, therapeutically or otherwise. If you, or anybody close to you, is affected, or believe to be affected, by any condition mentioned here: see a doctor.